Neuer Bildschirm im Haus Gertrud in Jonsdorf

Hotels kommunizieren mit ihren Gästen Viele Hotels haben Aushänge. Doch wie oft werden diese beachtet? Und wie oft gibt es Ausflugstipps, die sich tatsächlich lohnen? Oder Informationen, die die Rezeptionsdame nicht jedem einzeln erklären will? Dazu eignet sich ein Bildschirm im Foyer. Bildschirme sind immer aktuell und kosten weniger als beispielsweise aktuell gehaltene gedruckte Informationen. Auch das Auswechseln der Aushänge…

WEITERLESEN icon

Was wir von der alten Oberlausitzer Textilindustrie lernen können

Das Ende war schon eher besiegelt Die Oberlausitz ist ein traditioneller Industriestandort. Nach der Wende blieben nur wenige Textil-Betriebe übrig. Doch das tatsächliche Ende war schon eher besiegelt: Nach dem Ende des Krieges 1945 mussten die Textilfabrikanten untertauchen, da sie durch die Herstellung von Heeresbekleidung ins Visier der sowjetischen „Entnazifizierungsmaßnahmen“ gerieten. Die Betriebe wurden verstaatlicht und verrichteten nur noch ihre…

WEITERLESEN icon

Launix: Unsere Serviceziele

Fast jede Firma setzt sich Ziele über Qualität und Beschaffenheit ihrer Produkte. Bei Dienstleistungsunternehmen wie unserem ist das etwas schwieriger, da es keine eindeutig messbaren Kennzahlen gibt bei der Mensch-zu-Mensch-Kommunikation. Und trotzdem haben wir uns Ziele gesetzt, sowie Richtlinien für unsere Service-Politik aufgestellt. [sc name="werbung"] Richtlinie 1: Dass das Produkt einen Mehrwert für den Kunden hat, ist selbstverständlich Man sagt,…

WEITERLESEN icon

Video zur Namensherkunft von Launix

https://www.youtube.com/watch?v=OPPUwDWBjNY Wie ist der Name Launix eigentlich entstanden? Nunja, Launix greift das Laut-Konzept der Firma Lautex (Lausitzer Textilien-Produktion) auf. Nur dass im 21. Jahrhundert keine Textilien, sondern Software zur High-Tech gehören.

WEITERLESEN icon

Vorgestellt: Der Raspberry Pi

Wie ein Mini-Rechner zum Taschengeldpreis neue Möglichkeiten eröffnet. Was ist der Raspberry Pi? Der Raspberry Pi entstand 2012 als Ergebnis einer Crowdfunding-Kampagne. Eine gemeinnützige Organisation setzte sich zum Ziel, einen Mini-Computer zu schaffen, der extrem günstig ist und zu Lernzwecken eingesetzt werden können soll. Inzwischen gibt es die dritte Variante des Raspberry Pi. Aus einem 1-Kern-Rechner wurde ein Quadcore, aus…

WEITERLESEN icon

Die totale Digitalisierung

Inzwischen haben sich zwei Lager zum Thema Digitalisierung herauskristallisiert. Lager 1: alles muss digitalisiert werden Die Anhänger dieses Lagers lieben eine übersichtliche, einheitliche, digitalisierte Welt. Jeder noch so kleine Handgriff soll auch in der Software abgebildet sein. Behördengänge, egal wie selten sie sind, sollen online erledigt werden können. Die Vorteile dieser Weltansicht: Neue Chancen und Möglichkeiten tun sich auf mit…

WEITERLESEN icon

Kann man mit Big Data Geld verdienen?

Mit Big Data verhält es sich wie mit Teenager-Sex: Jeder redet darüber, aber keiner hat Erfahrung damit. Wo beginnt Big Data? Früher sprach man bei mehreren Megabyte Daten schon von Big Data. Heute gibt es Forscher, die bei Terabytes an Daten sagen, dass es sich dabei noch lange nicht um Big Data dreht. Wann Big Data anfängt, legt jeder für…

WEITERLESEN icon

Erste SaaS-Lösung von Launix

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Launix hat die erste SaaS-Software auf dem Markt. Sie bedient zwar nur eine Niesche, bringt aber sowohl uns als auch unseren Kunden einen Mehrwert. LED-Werbetafeln holen ihre Anzeigen aus dem Internet Die in der Oberlausitz bekannten LED-Werbetafeln sind knapp kalkuliert. Dabei zählt jede Fahrt zu einer der Stationen. Aus diesem Grund…

WEITERLESEN icon

Wie bestimmt man den Wert einer Software

Software ist eine der kritischen Bereiche in jedem Unternehmen. Mit der Wahl der Software entscheiden sich über Jahre hinweg die Arbeitsweise und damit auch die Effizienz Ihrer Firma. Kann man Software überhaupt kalkulieren? Software ist ein sehr komplexes Thema. Es können sehr viele Dinge passieren, die alle Pläne verwürfeln: Datenverlust; Inkompatibilitäten; Projekt-Verzögerungen .... Und trotzdem lohnt sich genaueres Planen. Denn…

WEITERLESEN icon

Warum der Handlungsreisende nicht die beste Route findet

Kennen Sie das Problem des Handlungsreisenden? Der Handlungsreisende soll die kürzeste Route finden, mit der er alle größten 15 deutschen Städte besuchen kann. Das Problem dabei: durch die 15 Städte gibt es 43.589.145.600 mögliche Routen. Und in der Informatik wurde momentan noch kein allgemeiner Lösungsweg gefunden, keine 43.589.145.600 Möglichkeiten durchzuprobieren. Es gibt dutzende solcher schweren Probleme in der Informatik Die…

WEITERLESEN icon
1 41 42 43 44 45 50
Bitte geben Sie unten Ihre Daten einKONTAKTIEREN SIE UNS

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen