ERP mit Deckungsbeitragsrechnung

Die Deckungsbeitragsrechnung ist eine der zentralen Techniken fürs Controlling in Unternehmen. Doch die Methode ist auf Daten angewiesen. Wie Sie diese Daten in Echtzeit erfassen und verarbeiten können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das ERP ist die Datenquelle

Für die Deckungsbeitragsrechnung ist unter anderem wichtig, die Eckdaten seiner Aufträge und deren Struktur zu kennen:

  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Anzahl der Produktivstunden je Mitarbeiter
  • Durchschnittlicher Auftragswert
  • Akquiseaufwand je Auftrag
  • Angebotswahrscheinlichkeit

Alle diese Daten stellen einem gewisse ERP-Module bereit, vorausgesetzt man pflegt den Datenbestand:

  • CRM und Umsatzvorschau
  • Angebotsstellung
  • Auftragsmanagement
  • Personal-Zeiterfassung
  • Maschinenzeit-Erfassung

Auswertung in analytischer Datenbank

Sind die Rohdaten im ERP sauber hinterlegt, beginnt der zweite Schritt: Das Auswerten.

Dabei hilft eine analytische Datenbank, die darauf spezialisiert ist, mit großen Datenmengen blitzschnell Summen zu bilden und z.B. nach Branchen, Projekten, Kunden usw. aufzusplitten.

Individuelle ERP-Systeme von Launix

Launix bietet das individuelle ERP-System, in dem Sie genau die Rohdaten sammeln können, um gute Kennzahlen berechnen zu können. Wir setzen Ihre Controlling-Formeln für Sie um und ermöglichen somit das effektive Controlling Ihres Unternehmens.

Bitte geben Sie unten Ihre Daten einKONTAKTIEREN SIE UNS

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen