GoBD – das sind die wichtigsten Pflichten für Unternehmen

Die GoBD ist ein Schreiben des Bundesfinanzministerium und legt die Plichten der Unternehmen für ihre Bücher, sowie alle Daten, die der Nachvollziehbarkeit der Geschäftsbeziehungen dienen, fest. Die Grundlagen sind: Aufzeichnungspflichten von Geschäftsvorfällen werden durch verschiedene Einzelnormen festgelegt: HGB, GmbHG, AktienG, Gewerbeordnung usw.Die Daten müssen zur Erfüllung der Aufzeichnungspflichten ausreichen, müssen aber nicht für jeden Zweck dupliziert gespeichert werden.Es werden keine…

WEITERLESEN icon

Branchenlösung für Ihr Unternehmen

Branchenlösungen sind im Unternehmenseinsatz weit verbreitet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Während eine Standardlösung nur den kleinsten gemeinsamen Nenner abbildet, kann die Branchensoftware auch Branchenspezifika wie z.B. Abläufe, Planungsmechanismen und mehr abbilden. (mehr …)

WEITERLESEN icon

Datev Import und Export mit der Datev-Schnittstelle

Datev ist das Programm für Steuerberater. Vielen Unternehmen sind bereits jetzt die Vorteile einer outgesourcten Steuerberatung mit integrierter Buchhaltung bekannt. Doch durch die Verwendung von ERPs sind bereits viele Buchhaltungsdaten vorhanden. Wozu also neu einbuchen? (mehr …)

WEITERLESEN icon

Darf ich vorstellen? Das ERPL

Launix liebt ERP-Systeme. Und unsere Kunden lieben Launix. Da ein komplett individuelles System für viele KMU allerdings Overkill ist, haben wir beschlossen, dem Markt auch ein Launix-Light anzubieten: ERPL. (mehr …)

WEITERLESEN icon

Individualsoftware

Individualsoftware setzt sich aus zwei Begriffen zusammen: Individuell und Software.Software – das Produktionsmittel moderner Unternehmen (mehr …)

WEITERLESEN icon

KI in der Buchhaltung

Buchhaltung ist eine der ersten Sparten, die in Zukunft komplett von der KI erledigt werden kann. Hier die Argumente: (mehr …)

WEITERLESEN icon

Dokumentenmanagement-System mit Texterkennung

Dokumentenmanagement ist momentan in aller Munde. Die Pflicht für die revisionssichere Aufbewahrung von digitalen und digitalisierten Dokumenten (inklusive dem damit erkämpften Recht zum sog. "vernichtenden Scannen") wurde zwar schon 2015 eingeführt, ist aber gerade 2020 von vielen Wirtschaftsprüfern wieder forciert worden. Gerade 5 Jahre nach der Einführung scheinen die Kontrollen also langsam zu greifen. (mehr …)

WEITERLESEN icon
1 2 3 47
Bitte geben Sie unten Ihre Daten einKONTAKTIEREN SIE UNS

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen