UML-Komponentendiagramme direkt in Code übersetzen

Durch unseren neuen Mitarbeiter Herrn Weder (ein alter Hase des ERP-Handwerks) fangen wir nun endlich an, ERP-Standardfunktionen im FOP zusammenzufassen und in eine Library zu packen.

Doch Funktionen nur in der Library zu verstecken, birgt eine große Gefahr: Niemand weiß, dass das Feature schon einmal umgesetzt wurde. Eine Recherche im Code gestaltet sich schwierig aufgrund der vielen Synonyme, die ein Modul haben kann: Kundenliste, Firmenliste, Lieferantenliste ….

Außerdem sind unsere UML-Diagramme gar nicht darauf vorbereitet gewesen, mit nicht manuell erstellten Tabellen umzugehen. Doch das wird sich bald ändern: Der UML-Editor bekommt Komponenten-Integration. Künftig kann man neben händisch angelegten Tabellen auch komplette Features wie CRM, Rechnungsstellung oder Bestellwesen aktivieren und bekommt die dadurch hinzugefügten Komponenten inklusive ihrer Klassen direkt im UML-Diagramm angezeigt.

Für unsere ERP-Kunden heißt das, dass wir uns noch mehr auf ihre Sonderwünsche konzentrieren, da wir Standard-Module ganz einfach “fertig” einbinden können.

Bitte geben Sie unten Ihre Daten einKONTAKTIEREN SIE UNS

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen