Launix lässt Individualsoftware vom Computer programmieren

Mit dem Fortschritt der Informationstechnik werden auch effizientere Werkzeuge und Methoden entwickelt, die den Fortschritt weiterhin beschleunigen.

So läuft Softwareentwicklung von Hand

„Softwareentwicklung von Hand“ klingt ineffizient, ist aber immer noch der Stand der Technik heutzutage. Fortgeschrittene Bibliotheken und Werkzeuge vereinfachen die Arbeit der Programmierer enorm. Doch trotzdem benötigt die Programmierung einer Tabelle mit allen Operationen (Eintrag erstellen, bearbeiten, löschen, ansehen), sowie der Datenbank-Zugriffe etwa 2-4 Stunden. Bei Extra-Funktionen wie Layout-Darstellung oder PDF-Report-Generierung kommen bis zu 20 Stunden zusammen.

Was hat die Firma Launix am Start?

Um immer wiederkehrende Programmierarbeiten zu automatisieren, haben wir ein System entwickelt, das sich Feature Oriented Programming, kurz FOP nennt. Diese neue Programmier-Methode erlaubt es, anstatt dem Programm-Code direkt die Anforderungen an die Software einzutragen. Anschließend berechnet das Programm selbst Programmcode, der diese Anforderungen erfüllt.

Das Programm arbeitet anhand von Implikations-Regeln. Eine Implikation ist eine Schlussfolgerung, die aus vorhandenen, bekannten Fakten, indirektes Wissen erzeugt. Ein Beispiel aus der Kriminologie: Finden sich Fingerabdrücke einer Person am Tatort, geht man davon aus, dass sich diese Person zu irgendeiner Zeit an diesem Ort aufgehalten hat. Oder formal ausgedrückt: Fingerabdruck(Person, Ort) -> Aufenthalt(Person, Ort, Zeit), wobei lediglich die Zeit noch unbekannt bleibt.

Was hat das für Auswirkungen?

Launix propagiert insbesondere die Unternehmens-Datenbank. Das ist die zentrale Software, die alle Daten der Firma verwaltet. Aus einem Guss natürlich. Bisher waren diese Form von Großprojekten nur Konzernen und Großunternehmen, Franchise-Systemen oder Firmen mit hunderten Filialen vorbehalten. Durch FOP wird sich selbst das kleinste Unternehmen es leisten können, umfangreiche und angepasste Software nutzen zu können.

Einen Preisverfall bei Programmiertätigkeiten erwarten wir nicht. Projekte werden insgesamt billiger, dafür wird aber der Markt auch in gleichem Maß wachsen. Wir sehen FOP als die Lösung für den Fachkräftemangel an Software-Entwicklern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen