ThinERP – der kleine Bruder des ERP-Systems

Die 80-20-Regel besagt: Bereits mit 20% der Investitionen kann man 80% des Effekts abschöpfen. Für die restlichen 20% Effekt muss man dann 80% des Budgets ausgeben.

Ein ThinERP, deutsch „dünnes ERP“ ist ein abgespecktes ERP, das sich nur auf ein oder zwei Abläufe im Unternehmen konzentriert.

Wir bei Launix haben neben Voll-ERPs, die alle Prozesse behandeln, wesentlich mehr ThinERPs entwickelt und installiert. Dabei sind unter anderem:

  • Ein ERP, das nur Gutscheine abwickelt (einlösen, abrechnen, ausdrucken)
  • Ein ERP, mit dem man nur Monteure einplanen kann (zu dem aber Kunden und Lieferanten auch einen Zugang haben)
  • Ein ERP, das nur den Einkauf und das Lager verwaltet
  • Ein ERP, das nur Dokumentenmanagement und Dokumentenfreigabe an Kunden behandelt (als Webportal gestaltet)

Doch warum sind ThinERPs so beliebt?

Weil der eine Ablauf, den das ThinERP behandelt bis zur Perfektion optimiert wird. Deshalb sind ThinERPs meist individuell entwickelt. Im Kosten-Nutzen-Vergleich übertrumpfen sie aber das große ERP und sind zudem ein „seichter“ Einstieg in die Digitalisierung.

Wenn Sie wissen wollen, wie wir ThinERPs entwickeln, schauen Sie sich den Beitrag zu Feature Oriented Programming an. Wollen Sie stattdessen Ihr eigenes ERP konfigurieren, nutzen Sie unseren ERP-Konfigurator.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen