Wie die Launix auch ohne neue Entwickler ihre Projektverpflichtungen erfüllt

Der Arbeitsmarkt rund um Softwareentwickler ist hart umkämpft. Nicht immer können Unternehmen offene Stellen besetzen – so auch Launix.

Trotzdem stecken wir bei Launix den Kopf nicht in den Sand und erfüllen alle Kundenaufträge im mit dem Kunden abgesprochenen Zeitrahmen. Doch wie ist das möglich bei dem Personalmangel?

Die Antwort darauf ist Low-Code bzw. No-Code. Hinter diesen Buzzword-lastigen Phrasen stecken Entwickler-Tools, die es Nicht-Entwicklern (Maschinenbauern, Fachpersonal, Büroleitern, IT-Chefs) ermöglicht, selbst Anwendungen zu entwickeln. Dabei setzen No-Code-Tools stark auf grafische Benutzeroberflächen, um das Programmieren so einsteigerfreundlich wie möglich zu machen.

Eine exakte Analyse des Themas behandelt unter anderem dieses Video:

Wir von Launix setzen dabei auf die sogenannte FOP-Technologie. Mit diesem Entwicklungs-System ist es möglich, Software in folgenden Bereichen herzustellen:

  • ERP-Systeme
  • Kundenportale
  • CRM-Systeme
  • Auftrags-Verwaltungssysteme
  • Abrechnungssysteme
  • Dokumentenmanagement-Systeme
  • Service-Portale
  • Personalplanung
  • und vieles mehr

Wenn Sie Fragen oder konkrete Projekte haben, sprechen Sie uns gerne an.

    Bitte geben Sie unten Ihre Daten einKONTAKTIEREN SIE UNS

      Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

      Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

      Schließen