Oberlausitzer Softwareentwickler auf der CeBIT 2018

Die Neugersdorfer Firma Launix wird 2018 das erste Mal auf der CeBIT, der weltgrößten IT-Messe, vertreten sein. Das Team um Inhaber Carl-Philip Hänsch präsentiert sich dabei vom 12.06.- 15.06. auf dem Sächsischen Gemeinschaftsstand der IHK, gemeinsam mit anderen innovativen Unternehmen der IT-Branche.

Launix wird auf der CeBIT seine selbst entwickelte Programmiermethode FOP vorstellen.

FOP erlaubt es, im Verhältnis zu herkömmlichen Programmiermethoden, viel schneller individuelle Software zu entwickeln. Dabei reicht die Bandbreite von einfachen Datenbankanwendungen wie Chroniken für Vereine oder Briefmarkenkatalogen, über Projektsteuerungs- und verwaltungssystemen bis hin zu komplexen ERP-Anwendungen.

Launix entwickelt aber nicht nur auf Kundenwunsch, sondern tüftelt auch an eigenen Tools. Fortgeschritten sind so die Arbeiten an einem webbasierten Bewerbersystem, welches vor allem die Personalmanager bei der Auswertung von eingehenden Bewerbungen unterstützen wird.

Wie bei FOP üblich, können die Tools individuell auf die speziellen Anforderungen der einzelnen Kunden abgestimmt werden.

Ziel von Launix ist es, weltweit kostengünstige Lösungen zur Digitalisierung von Geschäftsmodellen anzubieten. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um große, mittlere oder kleine Unternehmen handelt. Mit FOP passt sich die Software den Unternehmen nicht nur in ihrer Größe, sondern auch den Strukturen und Arbeitsprozessen an.

Mit der Präsentation auf der CeBIT geht Launix den nächsten Schritt, um sich als feste Größe auf dem internationalen Markt der Digitalisierung zu etablieren. Sie finden uns in Halle 17 Stand D 05.