Wie werden Spiele entwickelt?


(falls ihr es online spielen wollt: bitte auf diesen Link klicken)

Spieleentwicklung fasziniert Tausende. Oftmals ist es der Einstieg in eine Karriere als Programmierer oder Softwareentwickler. Doch wie genau funktioniert Spieleentwicklung?

Spieleentwicklung ist nicht nur Programmieren

Zu einem guten Spiel gehört mehr als nur Programmieren: Ohne gute Grafiken wird niemand das Spiel akzeptieren (Minecraft mal ausgenommen). Ohne eine gute Story werden einige Spieler die Motivation am Spiel verlieren, wenn sie die Spiel-Mechanismen verstanden haben. Eine gute Spiel-Balance sorgt für langanhaltenden Spielspaß und ein Geschäftsmodell sorgt dafür, dass die Spiele-Entwickler überhaupt von ihrer Tätigkeit leben können und somit das Spiel immer weiter verbessern können (oder neue Titel herausbringen können)

Es gibt inzwischen sogar Möglichkeiten, Spiele komplett ohne Programmierkenntnisse zu erstellen. Sogenannte Spiele-Engines nehmen den Entwicklern die meiste Arbeit ab, sodass sich das Team auf Story, Grafiken und Szenerien konzentrieren kann.

Wie fängt man mit Spieleprogrammierung an?

Je nachdem, ob du eher der künstlerische oder der technische Typ bist, solltest du zwei verschiedene Wege einschlagen. Die Künstler sollten sich eine Spiele-Engine oder ein vorhandenes Spiel suchen, das sie modden können. Ein Spiel, wo das modden extrem einfach ist und sogar mit einem Editor unterstützt wird, ist Clonk. Bei Clonk werden von Spielern erstellte Mods (Erweiterungen genannt) sogar in Internet-Spielen eingesetzt. Du kannst also dein eigenes Spiel im Internet gegen andere spielen, während die Clonk Engine dafür sorgt, dass der Netzwerkmodus funktioniert, das Spiel Grafik und Physik hat und vieles mehr. Was du noch herstellst, sind Spiel-Inhalte, wie neue Waffen, Fahrzeuge, Spielregeln oder Szenarien.

Bist du eher der Techie, lerne eine Programmiersprache. Während man dir früher zu C/C++ geraten hat, hast du heutzutage jede Menge Auswahl, was die Programmiersprache angeht. Je nach Plattform solltest du folgende Programmiersprachen lernen:

  • Browsergames: Du solltest HTML, CSS, JavaScript zwingend beherrschen, zusätzlich musst du noch SQL und eine von PHP, Python, Node.js oder C#/ASP.Net beherrschen, wenn du Browsergames mit Datenbank-Anbindung bauen willst, wo Spieler auch gegeneinander spielen können.
  • Windows-/Linux-Spiele: Hier kannst du dich zwischen C++, Delphi/Lazarus, C# (nur Windows) und Python entscheiden.
  • Android: Java
  • iOS: Objective-C
  • X-Box: C# oder C++

Die Liste von Programmiersprachen für Browsergames klingt zwar gruselig, in Wahrheit ist Web-Entwicklung aber leichter zu erlernen als traditionelle PC-Games. Der Grund ist, dass die einzelnen Programmiersprachen recht einfach zu erlernen sind und man schneller sichtbare Ergebnisse hat.

Wichtig: Java ist nicht JavaScript
Java vs JavaScript

Kann man mit Spieleentwicklung Geld verdienen?

Jein. Es gibt Millionen Spieleentwickler auf der Welt, aber nur etwa zwei Spiele, die ein Spieler gleichzeitig zockt. Das heißt, 1% der Spieleentwickler verdienen richtig gut an ihren beliebten Spielen, während der Rest leer ausgeht. Meist ist es die Spieleentwicklung, die deine Begeisterung für das Programmieren weckt und du bekommst später einen gut bezahlten Job als Programmierer in der Industrie. So ist übrigens auch unsere Firma Launix entstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen