Tablets in der Produktion

In den meisten Firmen spielen PCs am Arbeitsplatz eine große Rolle: Daten, die für das ERP relevant sind, sowie Qualitäts-Messungen müssen in den Computer eingetippt werden.

Bewegliche Geräte

Gerade bei Aufgaben im Bereich QS sind bewegliche Geräte mit einem Standfuß sehr praktisch. Sie können mit an die Maschine genommen werden bieten ein Display, das man wo immer man will aufstellen kann.

Doch auch in der Fertigungsleitung ist der bewegliche Bildschirm vor Ort praktisch – beispielsweise wenn Daten in eine Maschine übertragen werden müssen oder Anweisungen abgelesen werden sollen.

Die Software muss stimmen

Ein Tablet allein ist nutzlos, wenn man nicht die richtige Software hat, die darauf laufen soll. Bisherige Standard-ERPs auf dem Markt bieten bis auf wenige Spezial-Lösungen noch keine flächendeckende Tablet-Unterstützung. Es muss also neue Software her.

Doch Individual-Softwareentwicklung ist teuer. Mit einem fünf- bis siebenstelligen Bereich schlägt eine Individualsoftware-Entwicklung zu Buche. Wer vier- bis sechsstellig bleiben will und trotzdem Anpassbarkeit, Flexibilität und gute Beratung erfahren will, kann sich gerne Launix FOP ansehen. Diese neuartige Software-Entwicklungs-Methode basiert auf einer neuartigen Programmiersprache, die es erlaubt, ein Pflichtenheft direkt als Programmcode zu definieren. Ein Übersetzer generiert daraus anschließend eine Datenbank-Software, die im Nachhinein noch beliebig angepasst werden kann.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen